News

Das Wichtigste in K√ľrze

Regeländerungen zur neuen Saison

Das International Football Association Board (IFAB) hat f√ľr die Spielzeit 2023/2024 einige Regel√§nderungen und Pr√§zisierungen vorgenommen. Wir stellen die wichtigsten Neuerungen vor.

Regel 3: Spieler

Es wurde präzisiert, dass der Schiedsrichter beim Erzielen eines Tors, während sich eine zusätzliche Person auf dem Spielfeld befindet, nur eingreifen soll, wenn diese das Spiel beeinflusst hat.

Regel 7: Dauer des Spiels

Es ist nun ausdr√ľcklich geregelt, dass der Schiedsrichter die f√ľr den ‚ÄěTorjubel‚Äú verbrauchte Zeit nachspielen lassen muss.

Regel 10: Bestimmung des Spielausgangs

Ebenso ist nun ausdr√ľcklich klargestellt, dass gegen Spieler und Teamoffizielle ausgesprochene Ermahnungen und Verwarnungen nicht auf das Elfmeterschie√üen √ľbertragen werden.

Regel 11: Abseits

Ein Spieler verschafft sich keinen Vorteil aus seiner Abseitsstellung, wenn er den Ball von einem gegnerischen Spieler erh√§lt, der den Ball absichtlich gespielt hat (auch per absichtlichem Handspiel), es sei denn, es handelt sich dabei um eine absichtliche Torverhinderungsaktion eines gegnerischen Spielers. Der Wortlaut der Regel wurde pr√§zisiert, um genau zu erkl√§ren, was mit ‚Äěabsichtlichem Spielen‚Äú gemeint ist. Dabei ist beispielsweise darauf zu achten, ob der Spieler ‚Äď unter Ber√ľcksichtigung von Ballgeschwindigkeit oder seiner Sicht zum Ball ‚Äď den Ball unter Kontrolle bringen konnte oder h√§tte bringen k√∂nnen.

Regel 12: Fouls und sonstiges Fehlverhalten

Folgender Grundsatz wurde präziser formuliert: Wenn der Schiedsrichter auf Strafstoß wegen Vereitelung einer offensichtlichen Torchance entscheidet, wird der fehlbare Spieler nur dann des Feldes verwiesen, wenn er beim Vergehen keine Möglichkeit hatte, den Ball zu spielen.

Regel 12: Fouls und sonstiges Fehlverhalten

Bei einem Vergehen einer Person in der technischen Zone (Auswechselspieler, ausgewechselter Spieler, des Feldes verwiesener Spieler oder Teamoffizieller), bei dem der T√§ter nicht eruiert werden kann, wird die Disziplinarma√ünahme gegen den h√∂chstrangigen Trainer in der technischen Zone ausgesprochen. Es wurde somit pr√§zisiert, dass der h√∂chstrangige Trainer nur f√ľr das Vergehen eines nicht eruierten T√§ters aus der technischen Zone, nicht aber f√ľr ein Vergehen eines nicht eruierten Spielers sanktioniert werden kann.

Regel 14: Strafstoß

Es wurde genauer formuliert, dass sich der Torh√ľter vor der Ausf√ľhrung des Strafsto√ües jederzeit respektvoll verhalten muss. Er darf also den Sch√ľtzen nicht unfair ablenken, indem er etwa die Ausf√ľhrung des Strafsto√ües verz√∂gert oder einen Torpfosten, die Querlatte oder das Tornetz ber√ľhrt.

Spielregeln und weitere Infos: www.theifab.com

Werde jetzt VDV-Mitglied:

Weil bei uns der Spieler als Mensch zählt!

Deine Vorteile

Mitgliedsantrag