News

VDV-Medienmitteilung

VDV-Vizepr√§sident Carsten Ramelow: ‚ÄěPrivatsph√§re respektieren!‚Äú

Zur aktuellen Impfdiskussion um Nationalspieler Joshua Kimmich bezieht VDV-Vizepräsident Carsten Ramelow Stellung.

‚ÄěBei Interviews direkt nach einem Bundesligaspiel sollten meiner Ansicht nach Fragen zum sportlichen Verlauf des Spiels im Vordergrund stehen und nicht ausschlie√ülich energische Fragen zur pers√∂nlichen Impfsituation des Spielers, der dadurch unter Rechtfertigungsdruck ger√§t. Denn derartige pers√∂nliche Fragen betreffen klar die Privatsph√§re, und die sollte respektiert werden.‚Äú¬†

‚ÄěDes Weiteren muss auch akzeptiert werden, wenn einzelne Spieler noch Bedenken vor Nebenwirkungen der Impfung haben und deshalb eine andere Meinung vertreten.¬†Das medizinische Konzept sieht in diesen F√§llen vor, dass sich die Spieler dann weiterhin regelm√§√üigen Tests unterziehen m√ľssen. Es gibt keine Vorzugsbehandlung f√ľr Fu√üballprofis. Die gesetzlichen Bestimmungen gelten auch f√ľr Besch√§ftigte in anderen Berufen.‚Äú

‚ÄěDie VDV hat in der Vergangenheit erfolgreich daran mitgewirkt, dass der Spielbetrieb auf der Grundlage eines sehr guten medizinischen Konzepts fortgesetzt werden konnte. Zudem informieren wir regelm√§√üig √ľber √§rztliche Empfehlungen zum Gesundheitsschutz.‚Äú

Werde jetzt VDV-Mitglied:

Weil bei uns der Spieler als Mensch zählt!

Deine Vorteile

Mitgliedsantrag