Datenschutz der Webseite der VDV - Die Spielergewerkschaft

Datenschutzerklärung – VDV
(„www.spielergewerkschaft.de“)

VDV Wirtschaftsdienste GmbH („VDV“) hält sich an alle geltenden Datensicherheits- und Datenschutzgesetze, einschließlich der jeweils geltenden EU-Datenschutzvorschriften. Wir behandeln Ihre persönlichen Informationen vertraulich und gemäß den gesetzlichen Anforderungen. Im Nachfolgenden möchten wir Sie über unseren Umgang mit Ihren Daten bei Nutzung unserer Website informieren.

I. Name und Anschrift der Verantwortlichen
Verantwortliche der Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung („Datenverarbeitung“) im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist:

VDV Wirtschaftsdienste GmbH
Friedrich-Alfred-Straße 15
47055 Duisburg
Lars Kindgen
Tel.: 0203 - 44 95 77
E-Mail: mail

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

VDV verantwortet die Datenverarbeitung, die im Rahmen der Nutzung dieser Website erfolgt. Die Mitarbeiter von VDV wurden auf die Wahrung des Datengeheimnisses verpflichtet und zudem für den besonderen Stellenwert des Datenschutzes sensibilisiert.

Diese Datenschutzerklärung können Sie dauerhaft und jederzeit unter der Adresse www.spielergewerkschaft.de/de/Datenschutz.htm abrufen, ausdrucken oder herunterladen.

  1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

    Im Falle des ausschließlichen Aufrufens unserer Website werden lediglich im technisch notwendigen Umfang personenbezogene Daten erhoben, soweit dies zur Bereitstellung der Website erforderlich ist und nicht in dieser Datenschutzerklärung abweichend dargestellt wird.

    Die Erhebung und Verwendung der personenbezogenen Daten erfolgt regelmäßig nur dann, wenn Ihre Einwilligung vorliegt, eine vorherige Einholung der Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist oder die Datenverarbeitung aufgrund gesetzlicher Vorgaben gestattet ist. Erhobene Daten werden umgehend gelöscht, soweit sie nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

  2. Rechtgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

    Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage verschiedener Rechtsgrundlagen. Diese werden nachfolgend dargestellt:

    • Verarbeitungsgrund:
      Vertragserfüllung

      Rechtsgrundlage in der DSGVO:
      Art. 6 Abs. 1 b)

      Erläuterung:
      Eine Verarbeitung erfolgt nur in dem Umfang, der für die Wahrnehmung und Erfüllung der Rechte und Pflichten aus dem Vertrag erforderlich ist. Soweit nicht ausdrücklich anders dargestellt, erfolgt die Datenverarbeitung durch VDV nur in diesem Umfang.

    • Verarbeitungsgrund:
      Berechtigtes Interesse

      Rechtsgrundlage in der DSGVO:
      Art. 6 Abs. 1 f)

      Erläuterung:
      Eine Verarbeitung erfolgt, soweit ein berechtigtes Interesse von VDV vorliegt und keine entgegenstehenden überwiegenden Interessen Ihrerseits ersichtlich sind. Das konkrete Interesse wird in dieser Datenschutzerklärung im Rahmen der Verarbeitungsdarstellung erläutert.

    • Verarbeitungsgrund:
      Einwilligung

      Rechtsgrundlage in der DSGVO:
      Art. 6 Abs. 1 a)

      Erläuterung:
      Eine Verarbeitung erfolgt, soweit Sie hierzu ausdrücklich und aufgrund einer transparenten Information über die Art und den Umfang der Datenverarbeitung zugestimmt haben. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Die bis zu diesem Zeitpunkt erfolgte Verarbeitung wird davon aber nicht betroffen.

    • Verarbeitungsgrund:
      Rechtliche Pflicht

      Rechtsgrundlage in der DSGVO:
      Art. 6 Abs. 1 c)

      Erläuterung:
      Eine Verarbeitung erfolgt, soweit Sie zur Erfüllung deutscher oder europäischer gesetzlicher Pflichten erforderlich ist.


  3. Datenlöschung und Speicherdauer

    Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, sobald die Rechtsgrundlage für deren Verarbeitung entfällt und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen. Eine Aufbewahrungspflicht kann dann vorgesehen werden, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen VDV unterliegt, geregelt ist.

III. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

  1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

    Zum Aufbau und Erhalt der Verbindung bei der bloßen informatorischen Nutzung der Website werden automatisch lediglich solche Server-Protokolldateien, die Ihr Browser an uns übermittelt, erhoben und gespeichert. Beim reinen Betrachten der Website werden demnach die folgenden, für die Darstellung und für die IT-Sicherheit technisch erforderlichen Daten erhoben:

    • Ihre IP-Adresse
    • der HTTP Status-Code,
    • der Browsertyp, die Browserversion,
    • die Referrer URL (die zuvor besuchte Seite),
    • Datum und Uhrzeit der Serveranfrage,
    • die übertragenen Files,
    • sowie die Größe der während der Verbindung transferierten Files.

      Die aufgeführten personenbezogenen Daten werden außerdem in den Logfiles des Servers gespeichert. Eine Zusammenführung dieser gespeicherten Daten mit weiteren Daten von Ihnen findet nicht statt.

      Außerdem setzt VDV Cookies ein. Nähere Erläuterungen dazu erhalten Sie in den dazu folgenden Informationen in dieser Datenschutzerklärung.

  2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

    Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der personenbezogenen Daten und Logfiles ist Art. 6 Abs.1 f) DSGVO (siehe II. 2.).

  3. Zweck der Datenverarbeitung

    Die vorübergehende Speicherung der Daten in Logfiles ist zwingend erforderlich, um die dauerhafte Funktionsfähigkeit der informationstechnologischen Systeme und der Technik der Website sowie die Sicherheit der IT zu gewährleisten. Außerdem ist Sie notwendig, um eine korrekte Darstellung der Website zu ermöglichen sowie zur Optimierung der Website. Sie stellt daher ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO dar. Die in diesem Zusammenhang erhobenen Daten werden nicht zu Marketingzwecken weitergenutzt.

  4. Dauer der Speicherung

    Gespeicherte Logfiles werden spätestens nach Ablauf von 30 Tagen gelöscht, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen

IV. Verwendung von Cookies

  1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

    Beim Betrieb der Websites setzt VDV Cookies ein. Ein Cookie ist eine kleine Textdatei mit Informationen, die durch Ihren Browser übermittelt wird. Wenn Sie in Ihrem Browser die Verwendung von Cookies zulassen, stellt dies keine Gefahr für Ihren Rechner dar. Im Rahmen des Besuchs werden technisch notwendige Cookies sowie solche zur Webanalyse und Optimierung der Websites gesetzt.

    Technisch bedingt werden sogenannte Session-Cookies verwendet. Diese sind für den Aufbau und Erhalt der Verbindung zur Website technisch notwendig. Diese Cookies beinhalten keine persönlichen Daten und werden beim Schließen Ihres Browsers automatisch gelöscht.

  2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Falle des Einsatzes von technisch notwendigen Cookies sowie von Cookies zu Webanalysezwecken ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO (siehe II. 2.).

  3. Zweck der Datenverarbeitung

    Technisch notwendige Cookies werden zum Zwecke der Bereitstellung der vollen Funktionsfähigkeit der Website verwendet. Diese Zwecke stellen ein berechtigtes Interesse der Datenverarbeitung durch VDV dar.

  4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

    Gesetzte Cookies werden in Ihrem Browser gespeichert und von dort an unsere Website übermittelt. Sie können in Ihren Browsereinstellungen die Speicherung von Cookies verhindern. Dies kann jedoch dazu führen, dass einzelne Funktionen der Website nicht verfügbar sind. Bereits gespeicherte Cookies können Sie außerdem in Ihrem Browser zu jedem Zeitpunkt löschen.

V. Empfänger personenbezogener Daten

Ausschließlich in ausgewählten Fällen werden personenbezogene Daten an externe Dienstleister weitergegeben. Diese wurden von VDV sorgfältig ausgewählt und weisungsgebunden beauftragt. Zu den Empfängern personenbezogener Daten gehören technische Dienstleister zur Bereitstellung und Optimierung der Website sowie Dienstleister zur Erbringung zusätzlicher Leistungen, wie beispielsweise im Bereich Support.

Ihre persönlichen Daten werden grundsätzlich in der EU gespeichert und in Übereinstimmung mit unseren Datenschutzbestimmungen und der DSGVO verwaltet, sofern darüber nicht abweichend in dieser Datenschutzerklärung informiert wird. Sollten personenbezogene Daten an ein mit VDV verbundenes Unternehmen oder sonstige Empfänger außerhalb der EU übermittelt werden, erfolgt dies nur aufgrund einer zulässigen Rechtsgrundlage und unter Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben der DSGVO.

  1. Einsatz von Logins

    Auf unseren Websites setzen wir derzeit eine Login-Möglichkeit ein, um Mitgliedern die Möglichkeit zu geben, auf einen exklusiven Mitgliederbereich der Webseite zu gelangen.

    Beim Besuch der Websites werden im Zusammenhang mit dem genannten Login zunächst keine personenbezogenen Daten erhoben und weitergegeben.

    Erst bei der Anmeldung werden folgende Daten an unsere Website übermittelt:
  • Username
  • Passwort

    Dies ist erforderlich, um Ihnen den Zugang zum Mitgliederbereich bereitzustellen.

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung und Übermittlung Ihrer Daten ist das Vorliegen einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO (siehe II. 2.). Ihre Daten werden solange gespeichert, wie Sie zur Erfüllung des Vertrages erforderlich sind. 

VI. Betroffenenrechte

Werden personenbezogene Daten von Ihnen durch VDV verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne von Art. 4 Abs. 1 DSGVO. Daher stehen Ihnen bezüglich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten die folgenden Rechte zu:

  • Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung nach Art. 16 und Art. 17 DSGVO
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung Art. 21 DSGVO
  • Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO
  • Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO

Als Besucher unserer Websites unterliegen Sie keiner automatisierten Entscheidungsfindung im Sinne von Art. 22 DSGVO.

Sollten Sie mit Art und Weise, wie wir Ihre Daten verarbeiten, nicht einverstanden sein, wenden Sie sich bitte an den Verantwortlichen unter I. Sie haben zudem gemäß Art. 77 DSGVO das Recht eine Beschwerde bei der für Sie zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.