VDV unterstützt Mitglieder mit kostenlosen "Trainingseinheiten" vor der Kamera


Medientraining

Profifußball und Massenmedien brauchen sich gegenseitig. Millionen von Fernsehzuschauern, Radiohörern und Zeitungslesern verfolgen Spieltag für Spieltag intensiv das Geschehen auf und neben dem Platz. Aufgrund dieser enorm hohen Medialisierung sind die Spieler im Bereich der Medienkompetenz besonders gefordert. Denn schon ein falsches Wort oder eine unbedachte Geste zur falschen Zeit können fatale Auswirkungen für Image und Marktwert haben.

Daher gilt es, die kommunikativen Fähigkeiten vor der Kamera – ähnlich wie die körperlichen Fähigkeiten auf dem Platz – immer wieder zu trainieren, um in der Öffentlichkeit ein rundum professionelles und positives Bild abzugeben.

Vor diesem Hintergrund führt die VDV regelmäßig für Mitglieder kostenlose Medientrainings durch. Dort lernen die Spieler anhand praktischer Übungen, wie sie sich auf Interviews vorbereiten sollen und worauf im Gespräch mit Journalisten zu achten ist. Im Anschluss erhalten die Teilnehmer zudem entsprechende Informationsmaterialien. Geleitet werden die Medientrainings von gestandenen Sportjournalisten mit wissenschaftlicher Ausbildung.

Darüber hinaus bietet die VDV bei Bedarf auch eine kostenlose individuelle Beratung (Vorabprüfung von Zeitungsinterviews, PR-Taktiktipps in schwierigen Situationen, Aufklärung über Abwehrrechte bei falscher Berichterstattung etc.) für die Mitglieder an.